Hilfe für ukrainische Flüchtlinge

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    mit großem Schrecken müssen wir aktuell erleben, dass mitten in Europa ein Krieg stattfindet, dessen Ausmaße überhaupt nicht abgeschätzt werden können. Es fehlen die Worte, um zu beschreiben, wie es einem bei dem Blick auf die schrecklichen Bilder geht. Erfreulich zu sehen ist eine sehr große Solidarität nicht nur in Europa und der Welt, sondern insbesondere auch hier vor Ort in der Probstei.

    Die Probsteierinnen und Probsteier zeigen jetzt schon auf vielfältige Weise Ihre Solidarität, in dem Sie schon Flüchtlinge untergebracht haben, Spenden sammeln oder auf Demonstrationen Ihre Solidarität zeigen. Auch wenn die anderen Krisen dieser Welt nicht vorbei sind, ist es erneut wichtig, dass auch die Probstei für Frieden und Freiheit einsteht und aktive Hilfe leistet.

    Dazu rufen wir Sie auf und bitten Sie, uns zu melden, wenn Sie über freie Wohnungen verfügen oder Flüchtlinge bei Ihnen zu Hause aufnehmen können und wollen. Melden Sie sich dazu bitte unter den Telefonnummern 04344/306 - 1601 oder - 1101 oder - 1112 oder unter info@amt-probstei.de.

    Melden Sie sich bitte auch, wenn Sie Hilfe auf andere Weise anbieten können. Es werden sicher Sprachvermittler benötigt. Es muss auch damit gerechnet werden, dass seelsorgerische Hilfe notwendig ist. Oder vielleicht wollen Sie sich einfach nur kümmern, wenn die UkrainerInnen erst einmal eine Bleibe gefunden haben.

    Gerne können Sie auch Geld spenden auf das Spendenkonto DE94 2105 0170 0080 0018 37 bei der Fördesparkasse Kiel zum Stichwort: Probstei hilft für Ukraine. Die Mittel werden ausschließlich für in der Probstei lebende ukrainische Flüchtlinge verwendet. Wenn Sie wollen, dass Ihre Spende in der Ukraine verwendet wird, dann nutzen Sie bitte andere Spendenkonten, die Sie zahlreich im Internet finden.

    Die Spenden werden dort wichtig sein, wo die sozialrechtlichen Leistungen, die wir als Verwaltung organisieren, Ihre Grenzen haben. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht in der Lage sind, Sachspenden zu sammeln.

    Wir bündeln und sammeln alle Hilfsangebote, egal auf welche Weise Sie helfen wollen. Wir hoffen damit, die Hilfe so effizient wie möglich zu gestalten und den ukrainischen Flüchtlingen zu zeigen, dass wir eine Region sind, die Gäste mit offenen Armen empfängt.

    Liebe Probsteierinnen, liebe Probsteier, wir haben schon in der Flüchtlingskrise und auch bei den Flutopfern unsere Solidarität bewiesen. Zeigen wir erneut, dass für uns Werte wie Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft nicht nur Worte sind.
     

    Unser Team und wir danken Ihnen sehr herzlich.

    Herzlichen Gruß


    Wolf Mönkemeier  
    Amtsvorsteher

     

    Sönke Körber
    Amtsdirektor

                                                                              

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.