Weiterhin Maskenpflicht in Ihrer Amtsverwaltung
Terminvereinbarung für Ihre Behördengänge erforderlich


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

nach den Vorgaben der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, insbesondere in Innenräumen, empfohlen. Das Amt Probstei ist bestrebt, weiterhin auf die Gesundheit der Bürger*innen sowie seiner Mitarbeiter*innen zu achten und die Ausbreitung der Pandemie im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten einzuschränken. Aus diesem Grund besteht in den Gebäuden des Amtes Probstei weiterhin eine Maskenpflicht.

Die im Rahmen der Pandemie eingeführte Online-Terminierung bleibt deshalb nicht nur ein wichtiger Bestandteil zur Erweiterung des digitalen Serviceangebotes. Aufgrund der positiven Erfahrungen halten wir daran fest, dass für alle Anliegen eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich ist. Vereinbaren Sie gleich einen Termin mit uns!

Dieser Service bietet den Bürgerinnen und Bürger deutlich mehr Komfort: Die Terminvereinbarung ist nicht an die Öffnungszeiten gebunden, zudem werden wichtige Informationen zum persönlichen Anliegen, z. B. über mitzubringende Unterlagen, noch während des Eingabeprozesses angezeigt und dadurch evtl. notwendige Folgebesuche vermieden. Die wahrscheinlich größte Annehmlichkeit liegt in der kürzeren Wartezeit im Rathaus.

Da die Vorteile für sich sprechen, können Sie sicherlich unseren Schritt nachvollziehen, dass Rathausbesuche zur Inanspruchnahme von Verwaltungsdienstleistungen nunmehr generell eines Termins bedürfen. Für einfache Auskünfte stehen Ihnen selbstverständlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Amtsverwaltung auch weiterhin telefonisch zur Verfügung. Ebenso sind für kleine Anliegen wie z. B. der Verkauf/die Ausgabe von Wertstoffsäcken für die keine Terminvereinbarungen erforderlich.

Das Amt Probstei möchte mit diesem Schritt den Weg zu einer unbürokratischen und serviceorientierten Kommunalbehörde weitergehen. Gehen Sie ihn mit!

Ihr Amt Probstei

Aktuelle Nachrichten und Bekanntmachungen

Hilfe für ukrainische Flüchtlinge

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    mit großem Schrecken müssen wir aktuell erleben, dass mitten in Europa ein Krieg stattfindet, dessen Ausmaße überhaupt nicht abgeschätzt werden können. Es fehlen die Worte, um zu beschreiben, wie es einem bei dem Blick auf die schrecklichen Bilder geht. Erfreulich zu…

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.