Panel öffnen/schließen

Betriebsleitung (m/w/d) für den Eigenbetrieb der Gemeinde Ostseebad Laboe gesucht

In der Gemeinde Ostseebad Laboe, Kreis Plön, ist zum 01.05.2020 die Stelle Betriebsleitung (m/w/d) für den Eigenbetrieb der Gemeinde Ostseebad Laboe zu besetzen. Neben der Betriebsleitung werden Sie den Werkleiter des Gemeindebetriebs Ostseebad Laboe, als Stellvertreter unterstützen.

  • Stellenangebote
  • Laboe

In der Gemeinde Ostseebad Laboe, Kreis Plön, ist zum 01.05.2020 die Stelle

                         Betriebsleitung (m/w/d) für den Eigenbetrieb der Gemeinde Ostseebad Laboe

zu besetzen. Neben der Betriebsleitung  werden Sie den Werkleiter des Gemeindebetriebs Ostseebad Laboe, als Stellvertreter unterstützen. Werkleiter des Gemeindebetriebs Ostseebad Laboe mit seinen Betriebsteilen Tourismus, Hafen, Meerwasserschwimmhalle und Baubetriebshof sowie den Bereichen Finanzen und Verwaltung ist der Bürgermeister der Gemeinde Ostseebad Laboe.

Die Gemeinde Ostseebad Laboe hat rd. 5.000 Einwohner und liegt in landschaftlich reizvoller Umgebung auf der Sonnenseite der Kieler Förde. Sie ist eine attraktive Tourismusgemeinde mit vielfältigen Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten. Die Landeshauptstadt Kiel ist sowohl mit Bussen als auch mit Fördeschiffen verkehrsgünstig zu erreichen. Eine Grundschule und mehrere Kindertagesstätten mit bedarfsgerechten und pädagogisch modernen Konzepten befinden sich am Ort.

Die Stelle umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

·         Umfassende Unterstützung des Werkleiters in täglichen, operativen Tätigkeiten und
          Führungsaufgaben im Sinne der laufenden Betriebsführung
·         Verantwortlichkeit für die Sicherstellung der Finanzangelegenheiten des Eigenbetriebs im Rahmen
          rechtlicher und betrieblicher Anforderungen.
·         Verantwortlichkeit für das Controlling; Fachliche Entwicklung und laufende Anpassungen
·         Koordination und Erledigung neuer Aufgaben im Eigenbetrieb; Optimierung der Betriebsabläufe,
          Anpassung der Aufgabenverteilung und Sicherstellung des quantitativen und qualitativen
          Personalbedarfs
·         Wahrnehmung kaufmännischer Leitungs- und Steuerungstätigkeiten, u.a. eigenverantwortliche
          Leitung der Finanzbuchhaltung einschließlich operativer Arbeiten, z.B. Anordnung von Ausgaben im
          Rahmen erteilter Befugnisse
·         Organsiation des Eigenbetriebes nach betriebswirtschaftlichen Maßstäben
·         Federführung bei der Wirtschaftsplanerstellung
·         Festlegung von Kalkulationsgrundsätzen
·         Festlegungen und Vorgaben zur kaufmännischen Abwicklung der Geschäftsvorfälle, insbesondere
          zur finalen Rechnungsprüfung (Skonto, Kontierung, Fakturierung, Mahnwesen)
·         Verantwortung für das kaufmännische Berichtswesen
·         Federführung für die Erstellung des Jahresabschlusses; Unterstützung und erster Ansprechpartner
          für Wirtschaftsprüfer
·         Ggf. Teilnahme an Sitzungen des Werkausschusses

Voraussetzung für eine Einstellung ist eine einschlägige betriebswirtschaftliche/kaufmännische Hochschulausbildung (Bachelor) oder Verwaltungsausbildung mit erfolgreich abgelegter II. Angestelltenprüfung und sehr guten Kenntnissen des öffentlichen Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens.  Sie sind ferner vertraut mit Betriebssatzung, Eigenbetriebsrecht EigVO und des Vergaberechts. Wünschenswert sind umfangreiche DATEV-Kenntnisse.

Die Einstellung erfolgt unbefristet. Die Vergütung richtet sich bei Vorliegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Gesucht wird eine freundliche, aufgeschlossene, durchsetzungsstarke und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit Eigeninitiative, lösungsorientiertem und wirtschaftlichem Denken, ausgeprägtem Organisationsvermögen und Sicht für das Wesentliche. Einsatzfreude, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Teambereitschaft sind wesentliche Voraussetzungen. Ein sicherer Umgang mit IT-Verfahren ist zwingend erforderlich.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders berücksichtigt.

Für nähere Auskünfte zum Anforderungsprofil steht Ihnen der Werkleiter Herr Bürgermeister Voss Tel. 04343/4271-11 gern zur Verfügung.

Sollte die Ausschreibung Ihr Interesse geweckt haben, erwarten wir Ihre Bewerbung per E-Mail an personal(at)amt-probstei.de bis zum 29.02.2020.

                                         Gemeinde Ostseebad Laboe –Der Bürgermeister –
                                          über das Amt Probstei, Knüll 4, 24217 Schönber

Weitere Nachrichten