Panel öffnen/schließen

Mitarbeiterin / Mitarbeiter für den gemeindlichen Eigenbetrieb im kaufmännischen Bereich der Gemeinde Ostseebad Laboe gesucht

In der Gemeinde Ostseebad Laboe, Kreis Plön, ist möglichst zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens zum 01.01.2019 die Stelle einer / eines Mitarbeiterin / Mitarbeiters für den gemeindlichen Eigenbetrieb im kaufmännischen Bereich zu besetzen.

  • Stellenangebote

In der Gemeinde Ostseebad Laboe, Kreis Plön, ist möglichst zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens zum 01.01.2019 die Stelle einer / eines

                                               Mitarbeiterin / Mitarbeiters

                                          für den gemeindlichen Eigenbetrieb

                                                 im kaufmännischen Bereich

zu besetzen. Leiter des Gemeindebetriebs mit seinen Betriebsteilen Tourismus, Hafen, Meerwasserschwimmhalle und Baubetriebshof sowie den Bereichen Finanzen und Verwaltung ist der Werkleiter/Bürgermeister der Gemeinde Ostseebad Laboe.

Die Gemeinde Ostseebad Laboe hat rd. 5.000 Einwohner und liegt in landschaftlich reizvoller Umgebung auf der Sonnenseite der Kieler Förde. Sie ist eine attraktive Tourismusgemeinde mit vielfältigen Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten. Die Landeshauptstadt Kiel ist sowohl mit Bussen als auch mit Fördeschiffen verkehrsgünstig zu erreichen. Eine Grundschule und zwei Kindergärten mit bedarfsgerechten und pädagogisch modernen Konzepten befinden sich am Ort.

Die Stelle umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

·         Unterstützung der Werkleitung bei kaufmännischen Aufgaben und Projekten

·         Mitwirkung bei der Erstellung der Wirtschaftspläne des Gemeindebetriebes

·         Mitwirkung bei der Kontenabstimmung und Aufstellung der Jahresabschlüsse

·         Mitwirkung bei der Abwicklung der internen Leistungsrechnung

·         Mitwirkung bei der Erstellung von Vorlagen für die Sitzungen des Werkausschusses

·         Selbstständige Durchführung von buchhalterischen Aufgaben, einschließlich der Erstellung von
          Debitorenrechnungen

·         Mitwirkung bei der Durchführung des Zahlungsverkehrs

 

Mindestvoraussetzung für eine Einstellung ist eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder eine vergleichbare Qualifikation. Wünschenswert wären kommunale Verwaltungskenntnisse und Zusatzqualifikationen im Bereich Buchhaltung und Umsatzsteuerrecht.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt werden die Organisationsprozesse im Eigenbetrieb überarbeitet. Die Einstellung erfolgt deshalb zunächst befristet für einen Zeitraum von 2 Jahren. Eine darüber hinausgehende Beschäftigung ist aber durchaus denkbar. Die Vergütung richtet sich bei Vorliegen der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Gesucht wird eine freundliche, aufgeschlossene und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit Eigeninitiative, die lösungsorientiert arbeitet und bereit ist, bei der Neuaufstellung des Eigenbetriebs aktiv mitzuwirken. Einsatzfreude, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Teambereitschaft sind wesentliche Voraussetzungen. Ein sicherer Umgang mit standardisierten IT-Programmen ist zwingend erforderlich.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders berücksichtigt.

Weitere Informationen zur Gemeinde Ostseebad Laboe finden Sie unter: www.laboe.de.

Für nähere Auskünfte zum Anforderungsprofil steht Ihnen Frau Block Tel. 04343/4271-41 gern zur Verfügung.

Wir erwarten Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen und Nachweisen bis zum 30.09.2018. Wir bitten um Verständnis, dass keine Eingangsbestätigung versandt wird. Die Bewerbungen (bitte ohne Mappen und Hefter) sind zu richten an:

                                            Gemeinde Ostseebad Laboe –Der Bürgermeister –
                                           über das Amt Probstei, Knüll 4, 24217 Schönberg

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Nachrichten