Sprungziele

Glasfaser-Blog

Auf dieser Seite finden Sie alle Neuigkeiten zum Glasfaserausbau in der Probstei.

Zudem können Sie sich über die Vorteile von Glasfaseranschlüssen sowie über die Aufgaben des Breitbandzweckverbandes Probstei informieren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Beantragen Sie einen Glasfaseranschluss bei unserem Partner, der TNG Stadtnetz GmbH.

 


 

02.05.2022 Es geht voran

Mit großen Schritten geht es voran.
Mittlerweile konnten Stein, Heidkate, Lutterbek, Brodersdorf, Stakendorf und Bendfeld aufgeschaltet werden.
Es gab die eine oder andere Störung, aber alles in allem kann man doch sehr zufrieden sein.

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis zum Ablauf der Aufschaltung.
Nach abgeschlossenem Tiefbau ziehen die LWL Monteure die Glasfaserleitungen ein. Das sind nicht nur die Leitungen zum Haus, auch die Haupt- und Backbonekabel müssen montiert werden. Im Gebäude werden der Hausübergabepunkt und das Netzabschlussgerät gesetzt.
Damit ist der Anschluss aber noch nicht betriebsbereit, die Leitungen müssen noch verbunden werden und diese Spleißarbeiten nehmen sehr viel Zeit in Anspruch. Wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, wird die Leitung noch einmal gemessen. Die Daten werden dann zusammengetragen, überprüft und an TNG als Fertigmeldung übergeben.
Die Übergabe der Daten erfolgt nicht für jeden Kunden einzeln, sondern Gebietsweise.

Mittlerweile sind 80 Prozent der Tiefbauarbeiten abgeschlossen, so dass diverse Abnahmen bereits erfolgt sind. Dies führt dazu, dass in diversen Orten der kostenfreie Anschluss nicht mehr angeboten werden kann. Dazu zählen Stein, Wendtorf Strand, Wisch, Lutterbek, Prasdorf, Barsbek, Krokau, Fiefbergen, Passade, Fahren, Stoltenberg, Stakendorf, Krummbek und Bendfeld.

Aktuell finden noch Tiefbauarbeiten in Heidkate, Kalifornien, Schönberger Strand, Schönberg, Höhndorf, Köhn und Fargau-Pratjau statt.

22.02.2022 Licht an

Es ist vollbracht.

Die ersten Anschlüsse sind geschaltet.
Am 18.02.2022 wurde im Beisein des Ministers Dr. Bernd Buchholz in Lutterbek, während einer kleinen Zeremonie mit den beteiligten Firmen, der nächste Schritt gefeiert.

In den nächsten Tagen wird TNG die Hardware und Zugangsdaten an die Vertragsnehmer in der Gemeinde Lutterbek versenden.

Die Anschlüsse werden von nun Abschnittsweise, je nach Fertigstellungsgrad der jeweiligen Verteiler (NVt) aufgeschaltet.

Nach Montage der Geräte (APL, ONT) in ihrem Haus wird es in der Regel noch 4 – 6 Wochen bis zur Freischaltung dauern.

Was geschieht derzeit in den einzelnen Losen?

Los 1 (Küstenbereich)

Die Gemeinde Stein wird in Kürze aufgeschaltet, es folgen Wisch inkl. Heidkate, Wendtorf Strand, Kalifornien, Holm, Brasilien und der Schönberger Strand.
Die Tiefbauarbeiten in Kalifornien und am Schönberger Strand sollen in der KW 19 abgeschlossen sei. Im Anschluss erfolgt die Fertigstellung der Glasfasermontage mit anschließender Inbetriebnahme. Geplante Fertigstellung dann im Juni/Juli 2022.

Los 2 (Binnenland, nördlich der Bahntrasse)

Tiefbauarbeiten an der Trasse finden nur noch in Schönberg statt. Aktuell wird in den Orten Brodersdorf, Prasdorf und Barsbek Glasfaser eingeblasen und die Hausanschlüsse werden montiert. Hier erfolgt wie oben beschrieben die Inbetriebnahme.

Los 3 (südlich der Bahntrasse)

Aktuell findet in Stakendorf und Bendfeld die Glasfasermontage statt. Die Inbetriebnahme der Anschlüsse in Stakendorf ist in Kürze geplant. In den Gemeinden Passade, Fahren, Köhn, Fargau-Pratjau und Schönberg finden Tiefbaumaßnahmen statt.
Die Trasse in Höhndorf soll in Kürze gebaut werden, hier wird gemeinsam mit SH-Netz gearbeitet.

Geplante Fertigstellung des gesamten Netzes soll im August 2022 sein.

09.12.2021 Weihnachten

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

viel hat sich getan in der letzten Zeit.
Die Tiefbauarbeiten in Stein, Lutterbek, Brodersdorf, Prasdorf, Barsbek, Krokau, Fiefbergen, Stakendorf, Bendfeld und Stoltenberg sind bis auf kleine Restarbeiten abgeschlossen.

Die Glasfasermontage ist in vollem Gange. Die aktive Technik im C-PoP in Wisch ist eingebaut und in Krummbek geht der Einbau bald los.

Die Orte Lutterbek, Brodersdorf, Stein, Wisch und Stoltenberg sind fast komplett mit Glasfaser versorgt.

Leider konnten wir das Ziel „Licht auf die Leitung“ vor Weihnachten, auf Grund krankheitsbedingter Ausfälle, nicht erreichen. Hier steht jetzt Ende Januar als Termin.

Uns erreichen viele Anfragen zum Bauablauf, wann passiert was?
Ein grundlegendes Thema ist die Erreichbarkeit der Endkunden. Auf Grund der DSGVO ist die Weitergabe der Kundendaten des Betreibers an den Tiefbauer gar nicht so einfach und zusätzlich sind diese Daten nicht immer vollständig. Daher geht man hier von Haus zu Haus und stellt den Kontakt so her. Bei einigen ist die telefonische Erreichbarkeit gegeben und man kann auf diesem Wege Termine vereinbaren. Am Ende sollen rund 4300 Hausanschlüsse realisiert werden.
Wie bereits in einem anderen Beitrag beschrieben erfolgt als erstes die Verlegung der Leerrohre in das später die Glasfaserleitung eingebracht wird. Die Reihenfolge wird durch den Tiefbaufortschritt bestimmt.

Derzeit bereiten sich die Firmen auf Ihren Weihnachtsurlaub vor. Dies bedeutet, dass in den Baulosen 1 und 2 (nördlich der Bahnlinie „Hein Schönberg“) die laufenden Arbeiten zum Abschluss gebracht, vorhandene Baugruben geschlossen und Absperrungen abgebaut werden. Die Unternehmen Citrus (+ Sub Unternehmen), Krafteam und Morningstar werden vom 18.12.2021 – 09.01.2022 in den verdienten Urlaub gehen. Die Firma Pohl vom 23.12.2021 – 03.01.2022.
Wir wünschen allen Mitarbeitern ein gesegnetes Fest, erholen Sie sich gut und kommen Sie gesund wieder.

Ihnen wünschen wir ebenfalls ein gesegnetes Fest, bleiben Sie gesund und kommen Sie gut ins Jahr 2022.

05.10.2021 Es geht mit großen Schritten voran

Nachdem es im Los 3 zu einem Baustopp gekommen ist und man sich neu sortiert hat,
sind hier die Tätigkeiten wieder hochgefahren worden.

Im Rahmen des Arbeitsschutzes möchten wir darauf hinweisen, dass die Unfallverhütungsvorschriften Vorgaben zu Absicherungen, Abständen usw. machen.
Um die Mitarbeiter entsprechend zu schützen ist es notwendig auch mal Vollsperrungen vorzunehmen. Hier bitten wir um Ihr Verständnis.

Im Los 1 sind die Tiefbauarbeiten in Stein bald abgeschlossen. In Wisch ist man in vollem Gange und ist nun auch in Heidkate gestartet.
Mittlerweile ist man auch in Wendtorfer Strand gestartet und das Team von GenauBau erschließt nun den Schönberger Strand.

In Los 2 ist die Firma Kraftteam mit den Tiefbauarbeiten in Prasdorf durch und  erschließt nun Neuschönberg. Morning Star Tiefbau hat Krokau bereits erschlossen und ist nun in Fiefbergen in vollem Gange.

Die Firma Pohl hat uns für das Los 3 einen aktuellen Bauzeitenplan zukommen lassen.
Bendfeld Fertigstellung KW 44
Fahren KW 05 – KW 12 (2022)
Fargau-Pratjau KW 02 – KW 19 (2022)
Pratjau KW 05 – KW 19 (2022)
Gödersdorf Fertigstellung KW 41
Höhndorf KW 42 – KW 08
Köhn KW 04 – KW 19
Pülsen nur die Haupttrasse (TNG baut hier eigenwirtschaftlich) KW 45 – KW 49
Krummbek KW 40 – KW 12
Ratjendorf KW 05 – KW 19 (2022)
Passade KW 42 – KW 04
Stakendorf Fertigstellung KW 46

 

Die Tiefbauarbeiten sind natürlich nur der erste Schritt.
Auch die Glasfasermontage geht voran. In Lutterbek sind bereits die Hausanschlüsse eingeblasen und die Montage hat auch bereits begonnen. Nebenbei werden an den Verteilerschränken die Spleißarbeiten durchgeführt.
Die Backbone Trasse von Laboe bis Wisch ist fertiggestellt, so dass TNG mit dem Einbau der aktiven Technik beginnen kann.

Wir sind auf einem guten Weg.
Dafür ein Danke an alle Beteiligten.

12.08.2021 Deutschland – eine Zukunftsreise: atene KOM-Infomobil macht Station in Schönberg

  • Infotour an 100 Orte der Digitalisierung in Deutschland
  • Schönberg ist in Schleswig-Holstein mit dabei
  • Zukunftsthemen von Breitband über E-Government bis Wasserstoff

 

Wie kommt der Glasfaseranschluss zu mir nach Hause? Wie werden ländliche Räume zu Smart Regions? Wie verändert die Digitalisierung unser Bildungssystem? Mit Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um die Zukunft ist das Infomobil der atene KOM auf Tour durchs ganze Land. Unter dem Motto „Deutschland – eine Zukunftsreise“ kommt das Infomobil auf seiner Suche nach 100 Orten der Digitalisierung auch nach Schönberg und macht den rasanten Technologiewandel für alle erlebbar:

  • 18. August 2021, 11 bis 16 Uhr: Rathausplatz Schönberg

Begriffe wie Glasfaser, 5G, Elektromobilität oder grüner Wasserstoff sind längst Teil unserer Sprache. Doch was bedeutet der technologische Fortschritt für den Alltag der Menschen? Ob Tele-Medizin, Carsharing mit Dörpsmobilen, intelligente Stromzähler oder digitale Dienstleistungen in den Rathäusern und Online-Unterricht an den Schulen – all das wäre nicht möglich ohne den Ausbau der digitalen Infrastruktur hin zu einer nachhaltigen Glasfaser-Architektur. Als Umsetzer solcher Infrastruktur-Projekte will die atene KOM zeigen, was die Zukunft noch bereithält, wenn alle, Bürger:innen und Akteur:innen, an einem Strang ziehen. Dabei richtet sich die Infotour ebenso an die Menschen in den Regionen wie auch an Verantwortliche aus Politik und Verwaltung.

Ausgerüstet mit modernster digitaler Technologie und ihren Anwendungen präsentiert das Infomobil unter anderem, welche Leistungsfähigkeit Breitbandnetze heute bereits haben und künftig haben werden. Auf Mediawänden, Tablets und Notebooks stehen den Besucher:innen rund um das Mobil interaktive Simulationen, Erklär- und Videofilme, Präsentationen und vieles mehr zur Verfügung. Wie gut ist das Handynetz in der Region? Während der gesamten Fahrt ermittelt das Infomobil die Mobilfunknetzabdeckung – mithilfe des Geo-Informationssystems der atene KOM können sich Interessierte ein detailliertes Bild machen. Ein Telepräsenzroboter demonstriert neue, aktive Kommunikationsmöglichkeiten in Unternehmen, die erst durch eine Breitband-Internetanbindung möglich werden.

Weitere Informationen und Tourdaten unter: www.atenekom.eu/zukunftsreise

Über die atene KOM GmbH

Die atene KOM aus Berlin begleitet den öffentlichen Sektor bei der Projektentwicklung in den Bereichen Digitalisierung, Energie, Mobilität, Gesundheit und Bildung.

Die atene KOM bringt Kommunen, Landkreise und Unternehmen zusammen und entwickelt die
Infrastruktur für die Zukunft. Die Stärkung des ländlichen Raums steht im Fokus der Arbeit.

Dabei organisiert und verwaltet die atene KOM auch Gelder aus der Infrastruktur- und Regionalförderung. Mit deutschen und europäischen Partnern arbeitet die atene KOM an Förderprojekten beispielsweise zur Digitalisierung des ländlichen Raums, entwickelt smarte Mobilitätskonzepte für den Nah- und Regionalverkehr oder intelligente Strategien, um die Energiewende voranzubringen. Überdies fungiert die atene KOM als Projektträger des Förderprogramms für den Ausbau des Gigabit-Internets im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums.

09.08.2021 Die nächsten Meilensteine

In der KW30 wurden die Zentralstationen (C-PoP) in Krummbek und Wisch aufgestellt.
Diese beinhalten, nach Einbau, die aktive Technik und versorgen das Gebiet mit „Licht“.
Unser Betreiber TNG wird demnächst anfangen die C-PoP´s auszurüsten.

Im Los3 wurde mit dem Einblasen der Glasfaserleitungen begonnen.

Los 1
Im Los 1 sieht der Bauzeitenplan aktuell folgendes vor:
Stein: Fertigstellung Tiefbau ca. Ende September
Wendtorf Strand: Baustart ca. Anfang Oktober
Wisch: Fertigstellung ca. Ende September
Heidkate: Baustart ca. Anfang Oktober
Schönberger Strand: Baustart Hausanschlüsse August
Kalifornien/Brasilien: Baustart ca. Mitte Januar
Die beteiligten Firmen im Los 1 werden im Dezember über Weihnachten und Neujahr für ca. 3 Wochen in Urlaub gehen.

Los 2
Die Firma Kraftteam befindet sich bis zum 16.08.2021 im Urlaub. Danach wird Barsbek fertiggestellt. Der Subunternehmer MorningStar wird dann Krokau weiter ausbauen.
Kraftteam wird anschließend nach Prasdorf ziehen und dort den Lückenschluss der Backbonetrasse vornehmen, um dann Prasdorf auszubauen.
Dieser Lückenschluss ist nötig um das Signal vom Ausstieg Laboe nach Wisch zu transportieren.
Dies bedeutet, dass wir voraussichtlich Ende des Jahres die Orte Stein, Lutterbek, Brodersdorf, Barsbek und Wisch mit schnellem Internet versorgen können.

Los 3
Die Firma Pohl ist mit den beauftragten Subunternehmen in mehreren Orten am Arbeiten. Hier zeigt sich, wie im gesamten Gebiet, man sieht bei der Planung nur die Oberfläche. Einige Untergründe haben sich als ziemlich kräftezehrend herausgestellt. Das führt zu Verzögerungen, aber nicht zu Missmut.
Zusätzlich wurden die ersten Glasfaserleitungen eingeblasen.

Durch die Bauarbeiten kommt es überall zu Verkehrsbeeinflussungen, Sperrungen, Hindernissen und Beeinträchtigungen. Es ist nur temporär. Seien Sie nachsichtig und üben sich in etwas Geduld.
Vielen Dank

28.06.2021 - Und es geht voran

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, auch in Zeiten auflebenden Tourismus müssen wir weiter an unserem Breitbandnetz arbeiten.
Dies führt zwangsläufig zu Behinderungen, Baulärm und Schmutz.
Bitte haben Sie trotz allem Verständnis und denken Sie dran, es geht vorbei.

Der Breitbandzweckverband Probstei schafft hier für alle ein zukunftsfähiges Breitbandnetz und so etwas wird nicht über Nacht geschaffen.

Derzeit ist geplant, die aktiven Gebäude (C-PoP) Anfang Juli zu stellen. Zeitgleich soll die Montage der Glasfaserleitungen beginnen.

Im Los 1 sind die Firmen Citrus und Reck in Stein und Wisch aktiv. Zusätzlich werden die Bohrstrecken weiter abgearbeitet.
Die Firmen Kraftteam und Mornigstar sind im Los 2 in den Gemeinden Lutterbek (Restarbeiten), Barsbek und Brodersdorf unterwegs. Morningstar wird in ca. 3 Wochen nach Krokau wechseln. Kraftteam ist weiterhin mit den Bohrstrecken beschäftigt.
Im Los 3 ist die Firma Pohl in Stakendorf, Stoltenberg, Gödersdorf, Bendfeld, Salzau und Schönberg Süd selbst und mit Subunternehmen aktiv.

17.05.2021 - Der Ausbau schreitet voran

Fast überall sieht man Bautrupps die den Breitbandausbau vorantreiben.
Die Firma Citrus ist in Stein aktiv und arbeitet alle Bohrstrecken in Ihrem Cluster ab.
In folgender Abfolge werden die Ortschaften im Los 1 angegangen
Stein – Wisch – Neuschönberg – Schönberger Strand – Holm – Kalifornien – Heidkate

Im Los 2 sind die Trupps noch in Lutterbek und Brodersdorf unterwegs.
Die Abfolge hier ist
Lutterbek/Brodersdorf – Barsbek – Krokau – Fiefbergen – Prasdorf – Schönberg

Im Los 3 arbeitet die Firma Pohl mit Ihren Subunternehmen in Stoltenberg, Stakendorf, Fiefbergen, Schönberg und Gödersdorf.

Aktuell haben wir rund 40 km Tiefbautrasse abgearbeitet.

Wir möchten noch einmal auf folgendes hinweisen:

Pro Adresspunkt (offizielle Hausnummer) gibt es einen Linienabschlusspunkt (Hausübergabepunkt, APL). Jeder Vertragsinhaber erhält ein Netzabschlussgerät (ONT). Diese Geräte können direkt nebeneinander liegen (meist Einfamilienhäuser) oder sind an unterschiedlichen Stellen verbaut (Mehrfamilienhäuser). Die Verkabelung der Geräte untereinander (Glasfaser) obliegt dem Hauseigentümer. Bitte beachten Sie dies besonders wenn Sie unter einer Adresse mehrere Häuser/Wohnungen haben.

Der Breitbandzweckverband hat sich an die Förderrichtlinien zu halten und darf pro Adresspunkt nur einen APL einplanen. Nachträgliche Änderungen sind kaum noch möglich, da die Umplanung von Trassen in diesem Stadium des Ausbaus kaum noch möglich ist.

 

 

28.04.2021 - Pflugtrassen

Die Firma Glasfasernord hat nun im nördlichen Teil des Ausbaugebietes fast alle Pflugtrassen abgearbeitet. Dies bedeutet, dass die Leerrohre zwischen den Ortschaften (die Backbone Ebene) fast komplett verbaut sind. Es gibt jetzt noch Abschnitte die nicht gepflügt werden konnten und somit entweder im Spühlbohrverfahren oder klassisch ausgebaut werden.
Ein großes „Danke schön“ an das Team der Firma Glasfasernord für die schnelle Umsetzung.

Im südlichen Teil des Ausbaugebietes hat die Firma Pohl nun auch mit den Pflugtrassen begonnen. Die Backbone Strecke Schönberger Strand – Stakendorf ist fertig, Stakendorf – Krummbek in Arbeit. Auch hier den Landbesitzern und Bewirtschaftern der Flächen vielen Dank.

In kürze wird das Team der Firma Kraftteam die Hausanschlüsse in Barsbek angehen.
Hier noch ein Hinweis:
Pro Adresspunkt (offizielle Hausnummer) gibt es einen Linienabschlusspunkt (Hausübergabepunkt, APL). Jeder Vertragsinhaber erhält ein Netzabschlussgerät (ONT). Diese Geräte können direkt nebeneinander liegen (meist Einfamilienhäuser) oder sind an unterschiedlichen Stellen verbaut (Mehrfamilienhäuser). Die Verkabelung der Geräte untereinander (Glasfaser) obliegt dem Hauseigentümer. Bitte beachten Sie dies besonders wenn Sie unter einer Adresse mehrere Häuser/Wohnungen haben.

20.04.2021 - Leerrohre? Was ist mit Glasfaser?

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger an dieser Stelle noch ein kleiner Ausflug in den Bauablauf. Das was derzeit geschieht, ist das Verlegen von Leerrohren die allesamt irgendwie miteinander verbunden sind und sich an den Verteilgehäusen treffen.
Wenn nun genügend Leerrohre verbaut sind, wird der Kabeltrupp die Glasfaserleitungen einblasen und montieren. Dies geschieht in der Regel mit ca. 4 – 8 Wochen Verzug.
Dies geschieht in der Regel ohne Tiefbaumaßnahmen.

20.04.2021 - Der Kabelpflug

Vielleicht haben Sie Ihn gesehen, den Schlepper der Firma Glasfasernord.
Sich das anzusehen ist schon eine Freude. In einer Tiefe von ca. 1,2 m werden die Leerrohr eingepflügt und das bei einer Geschwindigkeit von ungefähr 1,5 km/h.
Der Zeitgewinn und dadurch auch die Kostensenkung sind enorm.
An dieser Stelle noch einmal ein herzliches „Danke“ an die Landeigentümer auf deren Flächen wir die Trassen verlegen dürfen.

19.04.2021 - Bautätigkeit wird hochgefahren

Sicherlich hat man es schon mitbekommen, die Bautätigkeiten nehmen zu.
Derzeit wird im Los 3 in Stakendorf, Stoltenberg, Charlottenthal und Salzau gebaut.
Im Mai sollen dann der südliche Teil von Fiefbergen, der südliche Teil Schönbergs und Höhndorf angegangen werden.
Im Juni will man dann in Gödersdorf, Krummbek und Passade beginnen.

Im Los 1 (Küste) hat man in Stein mit den Bauarbeiten begonnen und im Los 2 sind schon fast alle Hausanschlüsse in Lutterbek fertig und der Tiefbau nimmt auch dort Fahrt auf.
Brodersdorf wird im nächsten Schritt ausgebaut. Hier wird man in ca. 2 Wochen mit den Hausanschlüssen beginnen.

Sie sehen es geht voran und dazu gehören leider auch immer Verkehrseinschränkungen.
Sehen Sie es den Arbeitern nach, haben Sie ein freundliches Wort und denken Sie dran,
das ist nur vorübergehend.

25.03.2021 - Hightech

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Tiefbau hat sich schon verändert. Gräben werden immer weniger ausgehoben, stattdessen wird gebohrt oder gepflügt. Da mittlerweile so viel in der Erde verbaut ist und die Pläne nicht immer ganz genau sind, wird der Boden mittels Bodenradar abgesucht. Im Bild sehen Sie das Bodenradar der Firma Pohl.

22.03.2021 - Baubeginn

Test1
Test2

Ab heute sind die Arbeiten sichtbar und spürbar.

Von Hier starten die Firma Kraftteam und Citrus zu ihren Baustellen, das Außenlager des Generalunternehmers Westenergie AG.

Die Firma Kraftteam ist heute in Lutterbek mit den ersten Hausanschlüssen angefangen.

 

Hier das Lager der Firma POHL von wo aus der erste Trupp heute gestartet ist.

Begonnen wurde heute mit den ersten Tiefbaumaßnahmen in Stakendorf.

11.03.2021 - Baubeginn

Nach langen Planungen und auch Vorbereitung durch die beauftragten Firmen beginnen in Kürze die Bauarbeiten.
Kraftteam startet in der KW 11 in Lutterbek mit den Hausanschlüssen und in der KW 15 mit den Tiefbaumaßnahmen.
Die Firma Pohl startet in der KW 12 in Stakendorf.
Citrus wird in der KW 16 in Stein beginnen.

11.03.2021 - Wer baut hier?

Wir möchten Ihnen kurz die beauftragten Tiefbaufirmen vorstellen.

Los 1 (Küste) Generalunternehmer Westenergie AG, Bau: Citrus Solutions GmbH
Los 2 (Nördlich Bahntrasse) Generalunternehmer. Westenergie AG, Bau: Kraftteam GmbH
Los 3 (Südlich Bahntrasse) Holsteiner Kabel- und Leitungsbau Willi Pohl GmbH

11.03.2021 - Spatenstich

Der Pandemie geschuldet fand heute im kleinen Rahmen der Spatenstich zum Ausbau des Glasfasernetzes in der Probstei statt.
Stürmischer Wind und kräftige Schauer haben uns veranlasst in Ottenhof den Spatenstich zu vollziehen.  Hier hat die Firma Pohl ihr Lager eingerichtet und so konnten wir diesen Ort nutzen und Dank der Genehmigung zur Nutzung einer Halle durch Herrn von Natzmer, den Sprechern einen trockenen Ort bieten. Eine Regenpause konnte für ein Fotoshooting genutzt werden.
Begrüßen im Kreise der Beauftragten durften wir in diesem Zuge die Firma DMT Engineering Surveying GmbH & Co. KG, diese werden die Vermessung des Netzes vornehmen.

Wir sagen; Willkommen in der Probstei.

Danke an alle Teilnehmer und allen die an diesem Tage an uns gedacht haben.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.